Wingsurfen

Schon gewusst?

Die Geschichte des Wingsurfens reicht bis in das Jahr 1986 zurück.

Doch der Grund für den mäßigen Erfolg aller vorherigen Entwicklungen ist ein physikalischer: Die Reibung. Denn Wings, wie früher üblich mit festen Rahmen, die groß genug sind, um ein träges schwere Surfbrett inklusive Surfer in Bewegung zu setzen, müssen sehr groß, unhandlich und schwer sein. Erst mit der Einführung des Foilsurfens erlebt das Wingsurfen eine Renaissance, befeuert durch die Idee der Kite-Marke Slingshot, die Produktionstechnologie des Kitesurfens auf das Wingsurfen zu übertragen: Es entsteht so ein Wind-Wing, der aufblasbar, kompakt, leicht und kostengünstig ist und gleichzeitig vor allem in Kombination mit Foil-Boards genügend Vortrieb bietet.

Diese Technik überzeugt auch die Surf-Ikone Robby Naish und weitere Branchen-bekannte Hersteller, die zum Sommer 2019 ebenfalls aufblasbare Wings entwickeln.

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Wingsurfen



Items 1 - 20 of 53